RezepteSüßigkeiten

Low-Carb Erdbeer-Vanille-Marmelade

Diabetes und leckere Marmelade? Ja, das geht!

Diabetes zu haben, bedeutet nicht, dass man auf leckere Marmelade verzichten muss. Mit einer selbstgemachten Low-Carb Erdbeer-Vanille-Marmelade kann man auch als Diabetiker*in den süßen Geschmack genießen, ohne den Blutzuckerspiegel in die Höhe zu treiben.

Warum Low-Carb?

Traditionelle Marmeladen enthalten oft viel Zucker, der den Blutzuckerspiegel schnell ansteigen lässt. Bei Diabetes ist es jedoch wichtig, den Blutzuckerspiegel möglichst konstant zu halten, um Spätfolgen zu vermeiden. Daher eignet sich eine Low-Carb-Marmelade besser für Diabetiker*innen, da sie weniger Zucker enthält und den Blutzuckerspiegel nicht so schnell ansteigen lässt.

Erdbeer-Vanille-Marmelade – ein Traum aus Früchten und Gewürzen

Diese Low-Carb Erdbeer-Vanille-Marmelade ist ein wahrer Traum aus Früchten und Gewürzen. Sie enthält nur wenige Kohlenhydrate und wird mit Erythrit oder Stevia gesüßt. Die Kombination aus frischen Erdbeeren und dem Aroma von Vanille sorgt für ein unglaublich leckeres Geschmackserlebnis.

Variation 1:

Marmelade

Low-Carb Erdbeer-Vanille-Marmelade

Caro 🍒
… einfach nur mmmmh
4.72 von 7 Bewertungen
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 3 Minuten
Gericht Low-Carb Rezepte, Süßigkeiten
Küche Deutsch
Portionen 1 Glas
Kalorien 166 kcal

🛒 Zutaten
  

  • 500 g Erdbeeren frisch oder TK
  • 250 g Gelier-Xylit 2:1
  • 1 Mark einer Vanilleschote
  • 1 Spritzer Zitronensaft

👩‍🍳 Zubereitung
 

  • Erdbeeren waschnen und klein schneiden
  • Alles in einen Topf und für mindestens 3 Minuten kochen lassen
  • In saubere Gläser füllen (nicht ganz bis zum Rand) und verschließen
  • Gläser für einige Zeit auf den Kopf stellen und es keimfrei zu machen

🌟 TIPPS

Wer kein Xylit Geliermittel nehmen möchte oder kann, könnte die Marmelade auch mit 250 g Xylit und mit 10 g AgarAgar oder 3 EL Guarkernmehl zubereiten.

Nährwerte

Portion: 600g | Kalorien: 166kcal | Kohlenhydrate: 40g | Protein: 3g | Fett: 2g | Gesättigte Fettsäuren: 1g | Sodium: 5mg | Kalium: 765mg | Ballaststoffe: 10g | Zucker: 25g | Vitamin A: 60IU | Vitamin C: 300mg | Kalzium: 80mg | Eisen: 2mg

Du, die Nährwertangaben habe ich automatisch berechnen lassen. Leider kann ich für die absolute Genauigkeit keine Garantie geben. Es wäre super, wenn du die Angaben bei Bedarf nochmals überprüfst. Danke für dein Verständnis! ❣️

Rezept ausprobiert? Erwähne @mrsfoodie.de und/oder tagge #mrsfoodie.de!
👉🏻 zurück

Variation 2:

Marmelade

Erdbeer-Vanille-Marmelade

Caro 🍒
ein Traum aus Früchten und Gewürzen
5 von 3 Bewertungen
Gericht Süßigkeiten
Küche Deutsch
Portionen 1 Glas
Kalorien 173 kcal

🛒 Zutaten
  

  • 500 g Erdbeeren frisch oder tiefgefroren
  • 1 Vanilleschote
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 EL Erythrit oder Stevia
  • 2 EL Chiasamen

👩‍🍳 Zubereitung
 

  • Die Erdbeeren waschen, putzen und halbieren.
  • Die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen.
  • Die Erdbeeren, das Vanillemark, den Zitronensaft und das Süßungsmittel in einem Topf vermischen und erhitzen.
  • Alles unter gelegentlichem Rühren aufkochen lassen und 5 Minuten lang köcheln lassen.
  • Die Chiasamen unterrühren und die Marmelade vom Herd nehmen.
  • Die Marmelade in sterilisierte Gläser füllen und verschließen.

🌟 TIPPS

Fazit

Diese Low-Carb Erdbeer-Vanille-Marmelade ist nicht nur lecker, sondern auch eine gute Wahl für Diabetiker*innen, die nicht auf süßen Geschmack verzichten möchten. Sie enthält wenig Zucker und ist einfach zuzubereiten. Probiere es einfach mal aus und genieße den süßen Geschmack ohne schlechtes Gewissen!

Nährwerte

Portion: 1ca. | Kalorien: 173kcal | Kohlenhydrate: 42g | Protein: 4g | Fett: 2g | Gesättigte Fettsäuren: 0.2g | Mehrfach ungesättigtes Fett: 1g | Einfach ungesättigte Fettsäuren: 0.3g | Sodium: 5mg | Kalium: 777mg | Ballaststoffe: 11g | Zucker: 25g | Vitamin A: 62IU | Vitamin C: 295mg | Kalzium: 93mg | Eisen: 2mg

Du, die Nährwertangaben habe ich automatisch berechnen lassen. Leider kann ich für die absolute Genauigkeit keine Garantie geben. Es wäre super, wenn du die Angaben bei Bedarf nochmals überprüfst. Danke für dein Verständnis! ❣️

Rezept ausprobiert? Erwähne @mrsfoodie.de und/oder tagge #mrsfoodie.de!
👉🏻 zurück