HauptgerichteRezepte

Sunday Roast 🇬🇧

Hallo, liebe Foodies! ♥︎

Es gibt wohl kaum etwas Schöneres, als am Sonntag mit der Familie oder Freunden zusammenzusitzen und gemeinsam zu genießen. Der britische „Sunday Roast“ ist dafür perfekt. In meinem heutigen Blogpost möchte ich euch zeigen, wie ihr diesen traditionellen britischen Sonntagsbraten mit Rind, Lamm oder Huhn, ergänzt durch Yorkshire-Pudding, saisonales Gemüse und eine herrliche Bratensauce, selbst zubereiten könnt.

Sunday Roast

Sunday Roast 🇬🇧

Caro 🌶
Genieße den klassischen britischen Sunday Roast mit diesem einfachen Rezept. Perfekt für ein gemütliches Familienessen!
5 von 1 Bewertung
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde 30 Minuten
Gericht Hauptgerichte
Küche Englisch
Portionen 4
Kalorien 828 kcal

🍳 Kochutensilien*

🛒 Zutaten
  

Für das Fleisch:

  • 1 kg Rinderbraten Lammkeule oder ein ganzes Huhn
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack 🧂🌶️
  • 2 EL Olivenöl

Für den Yorkshire-Pudding:

  • 140 g Mehl
  • 200 ml Milch
  • 4 Eier
  • Salz

Für das Gemüse:

  • 500 g Karotten geschält und halbiert
  • 500 g Pastinaken geschält und halbiert
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack 🧂🌶️

Für die Sauce:

  • Bratensaft des Fleisches
  • 200 ml Rinder- oder Hühnerbrühe
  • 1 EL Mehl

👩‍🍳 Zubereitung
 

Fleisch:

  • Heize deinen Ofen auf 200°C vor.
  • Reibe das Fleisch mit Salz, Pfeffer und Olivenöl ein.
  • Brate das Fleisch, je nach Art, 1 bis 1,5 Stunden im Ofen. Die Kerntemperatur sollte bei Rind und Lamm etwa 60°C, bei Huhn etwa 75°C betragen.

Yorkshire-Pudding:

  • Verrühre das Mehl, die Milch und die Eier mit einer Prise Salz zu einem glatten Teig.
  • Heize eine Muffinform mit etwas Öl vor und gieße den Teig hinein.
  • Backe die Puddings 20-25 Minuten bei 220°C, bis sie golden und aufgegangen sind.

Gemüse:

  • Würze das Gemüse mit Salz, Pfeffer und Öl.
  • Röste es im Ofen für etwa 40 Minuten, bis es weich und leicht karamellisiert ist.

Sauce:

  • Entferne überschüssiges Fett aus dem Bratensaft und rühre das Mehl ein.
  • Gib langsam die Brühe dazu und koche alles auf, bis eine glatte Sauce entsteht.

🌟 TIPPS

  • Fleischqualität: Achte auf hochwertiges, möglichst regional erzeugtes Fleisch.
  • Ruhezeit: Lass das Fleisch nach dem Braten mindestens 10 Minuten ruhen, bevor du es aufschneidest.
  • Ofentemperatur: Vorheizen ist ein Muss! Eine gleichmäßige Temperatur ist entscheidend.
  • Gemüse: Wähle saisonales Gemüse für mehr Geschmack und Nachhaltigkeit.

⚖️ NÄHRWERTE PRO PORTION

Kalorien: 828kcal | Kohlenhydrate: 65g | Protein: 86g | Fett: 24g | Gesättigte Fettsäuren: 9g | Mehrfach ungesättigtes Fett: 2g | Einfach ungesättigte Fettsäuren: 11g | Transfett: 1g | Cholesterin: 372mg | Sodium: 452mg | Kalium: 2068mg | Ballaststoffe: 11g | Zucker: 15g | Vitamin A: 21214IU | Vitamin C: 29mg | Kalzium: 214mg | Eisen: 11mg

Du, die Nährwertangaben habe ich automatisch berechnen lassen. Leider kann ich für die absolute Genauigkeit keine Garantie geben. Es wäre super, wenn du die Angaben bei Bedarf nochmals überprüfst. Danke für dein Verständnis! ❣️

Rezept ausprobiert? Erwähne @mrsfoodie.de und/oder tagge #mrsfoodie.de!
👉🏻 zurück

Guten Appetit, eure Caro ❤️

Affiliatelinks/Werbelinks Gesundheitshinweis
 Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.
mrsfoodie.de 🌶
❗️Hinweis: Die in diesem Artikel erwähnten Informationen dienen nur zu Informationszwecken und sind keine Ersatz für medizinischen Rat. Wenn du gesundheitliche Bedenken hast, konsultiere bitte einen Arzt oder Ernährungsexperten.