RezepteSüßigkeiten

Ahorn-Walnuss-Fudge

Hallo, liebe Foodies! ♥︎

Heute habe ich ein echtes Leckerbissen für euch: Ahorn-Walnuss-Fudge! Dieses Rezept ist super reichhaltig und cremig, perfekt für alle Naschkatzen da draußen. Der süße Geschmack von echtem Ahornsirup kombiniert mit der knackigen Textur von Walnüssen – das ist einfach himmlisch!

Ahorn-Walnuss-Fudge

Ahorn-Walnuss-Fudge

Caro 💙
Cremiger Ahorn-Walnuss-Fudge: Ein einfaches Rezept mit Ahornsirup, Sahne und Walnüssen. Perfekt für Naschkatzen!
5 von 1 Bewertung
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Aushärten 2 Stunden
Gericht Süßigkeiten
Küche Amerikanisch
Portionen 16 Stück
Kalorien 212 kcal

🍳 Kochutensilien*

🛒 Zutaten
  

  • 480 ml reiner Ahornsirup
  • 240 ml Schlagsahne
  • 60 ml Butter
  • 60 g Walnüsse gehackt

👩‍🍳 Zubereitung
 

  • Vorbereitung der Form: Fette die Seiten einer Metallkuchenform mit Butter ein und lege die Form mit Backpapier aus, sodass ein Überhang an den Seiten entsteht.
  • Ahornsirup erhitzen: Gib den Ahornsirup in einen großen Kochtopf und bringe ihn bei mittlerer bis hoher Hitze zum Kochen. Reduziere dann die Hitze und lasse den Sirup 5 Minuten köcheln.
  • Sahne hinzufügen: Gieße die Schlagsahne dazu, ohne sie umzurühren. Erhitze die Mischung erneut, bis sie 113°C auf einem Zuckerthermometer erreicht hat (ca. 20-25 Minuten).
  • Butter hinzufügen: Nimm den Topf vom Herd und gib die Butter hinzu, ohne zu rühren. Lass die Mischung etwa 10 Minuten abkühlen.
  • Mischen: Gib die Mischung in eine Rührschüssel und schlage sie mit einem elektrischen Mixer bei mittlerer Geschwindigkeit, bis sie dick wird und ihren Glanz verliert (ca. 5 Minuten).
  • Walnüsse einrühren: Hebe die gehackten Walnüsse unter.
  • Fudge formen: Gieße die Masse in die vorbereitete Form und verteile sie gleichmäßig mit einem Spatel. Stelle die Form in den Kühlschrank, bis das Fudge vollständig fest ist (ca. 2 Stunden).
  • Schneiden und genießen: Hebe das Fudge aus der Form und schneide es mit einem scharfen Messer in Quadrate.

🌟 TIPPS

  • Geduld ist der Schlüssel: Lass das Fudge wirklich vollständig abkühlen, bevor du es schneidest, damit es die perfekte Konsistenz hat.
  • Richtige Temperatur: Ein Zuckerthermometer ist dein bester Freund bei diesem
  • Rezept. Die genaue Temperatur ist entscheidend!
  • Aufbewahrung: Bewahre den Fudge in einem luftdichten Behälter auf. So bleibt er bis zu einer Woche frisch.

⚖️ NÄHRWERTE PRO PORTION

Kalorien: 212kcal | Kohlenhydrate: 28g | Protein: 1g | Fett: 11g | Gesättigte Fettsäuren: 6g | Mehrfach ungesättigtes Fett: 2g | Einfach ungesättigte Fettsäuren: 2g | Transfett: 0.1g | Cholesterin: 25mg | Sodium: 31mg | Kalium: 124mg | Ballaststoffe: 0.3g | Zucker: 25g | Vitamin A: 312IU | Vitamin C: 0.1mg | Kalzium: 59mg | Eisen: 0.2mg

Du, die Nährwertangaben habe ich automatisch berechnen lassen. Leider kann ich für die absolute Genauigkeit keine Garantie geben. Es wäre super, wenn du die Angaben bei Bedarf nochmals überprüfst. Danke für dein Verständnis! ❣️

Rezept ausprobiert? Erwähne @mrsfoodie.de und/oder tagge #mrsfoodie.de!
👉🏻 zurück

πολλούς φιλικούς χαιρετισμούς Caro 💙🧿🩵

Grüß’le Eure Caro 💙🧿🩵

Affiliatelinks/Werbelinks Gesundheitshinweis
⭐️ Die mit Sternchen (*) markierten Links sind unsere Affiliate-Links. Wenn du über diese Links etwas kaufst, unterstützt du mich mit einer kleinen Provision – ohne Mehrkosten für dich. Danke für deine Unterstützung!
mrsfoodie.de 🧿
! Hinweis: Die in diesem Artikel erwähnten Informationen dienen nur zu Informationszwecken und sind keine Ersatz für medizinischen Rat. Wenn du gesundheitliche Bedenken hast, konsultiere bitte einen Arzt oder Ernährungsexperten.

Ein Gedanke zu „Ahorn-Walnuss-Fudge

Schreibe einen Kommentar