HauptgerichteRezepte

Sauerbraten: Der deutsche Klassiker

Hallo, liebe Foodies! Heute nehme ich euch mit auf eine kulinarische Reise in die Tiefen der deutschen Küche. Wir kochen zusammen einen echten Klassiker: Sauerbraten. Ja, ich weiß, klingt erstmal nach Omas Sonntagsessen, aber glaubt mir, dieser Braten kann auch jung, frech und unglaublich lecker sein! Also, schnappt euch eure Schürze, wir starten unser Kochabenteuer.

Kurze Tipps und Hinweise

  • Marinierzeit nicht unterschätzen: Für den perfekten Geschmack solltet ihr das Fleisch wirklich 2-3 Tage marinieren lassen.
  • Fleischqualität zählt: Am besten nutzt ihr hochwertiges Rindfleisch vom Metzger eures Vertrauens.
  • Geduld beim Schmoren: Lasst euch Zeit. Langsames Schmoren macht das Fleisch zart und saftig.
  • Binden der Soße: Für eine sämige Soße die Flüssigkeit am Ende reduzieren lassen und mit etwas Mehl oder Soßenbinder andicken.
Sauerbraten

Sauerbraten: Der deutsche Klassiker, neu entdeckt

Caro 🌶
Entdecke, wie du einen klassischen Sauerbraten perfekt zubereitest. Mit Tipps für Marinade und Schmorzeit. Ideal für ein gemütliches Sonntagsessen.
5 von 1 Bewertung
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 3 Stunden
Marinierzeit 3 Tage
Gericht Hauptgericht
Küche Deutsch
Portionen 4
Kalorien 717 kcal

🍳 Kochutensilien*

🛒 Zutaten
  

  • 1 kg Rindfleisch Schulter oder Keule
  • 500 ml Wasser
  • 500 ml Rotweinessig
  • 2 Zwiebeln grob gewürfelt
  • 2 Lorbeerblätter
  • 10 Wacholderbeeren
  • 5 Pimentkörner
  • 2 Nelken
  • 2 EL Zucker
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack 🧂🌶️
  • 2 EL Öl zum Anbraten
  • 2 Karotten gewürfelt
  • 1 Stange Lauch in Ringe geschnitten
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2-3 EL Mehl oder Soßenbinder
  • Rosinen oder Lebkuchengewürz für die Soße Optional

👩‍🍳 Zubereitung
 

  • Marinade vorbereiten: Wasser, Essig, Zwiebeln, Lorbeerblätter, Wacholderbeeren, Pimentkörner, Nelken, Zucker, Salz und Pfeffer in einem großen Gefäß mischen. Das Fleisch hinzufügen, so dass es komplett bedeckt ist. Abgedeckt 2-3 Tage im Kühlschrank marinieren lassen.
  • Fleisch anbraten: Fleisch aus der Marinade nehmen, trocken tupfen, salzen und pfeffern. In einem Schmortopf mit Öl von allen Seiten kräftig anbraten.
  • Gemüse und Marinade: Gemüse und Tomatenmark zum Fleisch geben, kurz mitbraten. Dann die Marinade durch ein Sieb dazugießen und das Fleisch damit bedecken.
  • Schmoren: Deckel drauf und bei niedriger Hitze 2,5 bis 3 Stunden schmoren lassen, bis das Fleisch schön zart ist.
  • Soße fertigstellen: Fleisch rausnehmen und warmhalten. Soße nach Bedarf mit Mehl oder Soßenbinder binden, abschmecken und evtl. mit Rosinen oder Lebkuchengewürz verfeinern.

⚖️ NÄHRWERTE PRO PORTION

Kalorien: 717kcal | Kohlenhydrate: 13g | Protein: 44g | Fett: 51g | Gesättigte Fettsäuren: 19g | Mehrfach ungesättigtes Fett: 1g | Einfach ungesättigte Fettsäuren: 22g | Transfett: 3g | Cholesterin: 178mg | Sodium: 214mg | Kalium: 948mg | Ballaststoffe: 2g | Zucker: 5g | Vitamin A: 5475IU | Vitamin C: 9mg | Kalzium: 94mg | Eisen: 6mg

Du, die Nährwertangaben habe ich automatisch berechnen lassen. Leider kann ich für die absolute Genauigkeit keine Garantie geben. Es wäre super, wenn du die Angaben bei Bedarf nochmals überprüfst. Danke für dein Verständnis! ❣️

Rezept ausprobiert? Erwähne @mrsfoodie.de und/oder tagge #mrsfoodie.de!
👉🏻 zurück

Guten Appetit, eure Caro ❤️

Affiliatelinks/Werbelinks Gesundheitshinweis
 Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.
mrsfoodie.de 🌶
❗️Hinweis: Die in diesem Artikel erwähnten Informationen dienen nur zu Informationszwecken und sind keine Ersatz für medizinischen Rat. Wenn du gesundheitliche Bedenken hast, konsultiere bitte einen Arzt oder Ernährungsexperten.