Rezepte

Selbstgemachtes Knoblauchpulver

Verleihe deinen Gerichten einen würzigen Kick!

Knoblauchliebhaber aufgepasst! In diesem einfachen Rezept zeige ich dir, wie du dein eigenes Knoblauchpulver nur aus Schalen herstellst. Es ist eine großartige Möglichkeit, die Schalen nicht zu verschwenden und gleichzeitig deinen Gerichten einen intensiven Knoblauchgeschmack zu verleihen. Lass uns loslegen!

Knoblauchpulver

Selbstgemachtes Knoblauchpulver

Caro 🌶
"Selbstgemachtes Knoblauchpulver: Verwende Knoblauchschalen, um köstliches und umweltfreundliches Gewürz für deine Gerichte herzustellen. Einfach und intensiv im Geschmack!"
5 von 1 Bewertung
Zubereitungszeit 10 Minuten
Trocknungszeit 10 Tage
Gericht DIY
Küche Deutsch
Portionen 1 Glas
Kalorien

🛒 Zutaten
  

  • Knoblauchschalen

👩‍🍳 Zubereitung
 

  • Schritt 1: Schalen sammeln und vorbereiten
  • Zuerst benötigen wir eine gute Menge an Knoblauchschalen. Bewahre die Schalen auf, wenn du frischen Knoblauch verwendest, und lagere sie in einem luftdichten Behälter. Je mehr Schalen du sammelst, desto mehr Knoblauchpulver kannst du später herstellen.
  • Schritt 2: Die Schalen trocknen
  • Verbreite die gesammelten Knoblauchschalen gleichmäßig auf einem Backblech. Lass sie an einem warmen und trockenen Ort für 7-10 Tage trocknen. Du kannst sie beispielsweise auf der Fensterbank oder im Dörrautomaten platzieren.
  • Schritt 3: Schalen zu Pulver verarbeiten
  • Sobald die Schalen vollständig getrocknet sind, ist es Zeit, sie zu Pulver zu verarbeiten. Du hast zwei Optionen: Du kannst entweder eine Kaffeemühle oder einen Mörser verwenden.
  • Option 1: Kaffeemühle
  • Fülle eine Handvoll getrocknete Schalen in die Kaffeemühle.
  • Mahle sie zu einem feinen Pulver.
  • Wiederhole diesen Vorgang, bis alle Schalen verarbeitet sind.
  • Option 2: Mörser
  • Nimm eine kleine Menge der getrockneten Schalen und gib sie in den Mörser.
  • Zerstoße sie mit dem Mörser, bis ein feines Pulver entsteht.
  • Füge nach und nach weitere Schalen hinzu und wiederhole den Vorgang, bis du genug Knoblauchpulver hast.
  • Schritt 4: Das Knoblauchpulver lagern
  • Sobald du alle Schalen zu Pulver verarbeitet hast, fülle das Knoblauchpulver in einen Glasbehälter mit Deckel. Achte darauf, dass der Behälter sauber und trocken ist, um das Pulver frisch zu halten.
  • Schritt 5: Verwendung des Knoblauchpulvers
  • Jetzt, wo du dein selbstgemachtes Knoblauchpulver hast, kannst du es in einer Vielzahl von Gerichten verwenden. Streue es über Fleisch, Fisch, Gemüse oder Suppen, um ihnen einen köstlichen Knoblauchgeschmack zu verleihen. Die Verwendungsmöglichkeiten sind endlos!

⚖️ NÄHRWERTE PRO PORTION

Portion: 1ca.

Du, die Nährwertangaben habe ich automatisch berechnen lassen. Leider kann ich für die absolute Genauigkeit keine Garantie geben. Es wäre super, wenn du die Angaben bei Bedarf nochmals überprüfst. Danke für dein Verständnis! ❣️

Rezept ausprobiert? Erwähne @mrsfoodie.de und/oder tagge #mrsfoodie.de!
👉🏻 zurück

Die Herstellung von Knoblauchpulver aus Schalen ist nicht nur eine umweltfreundliche Möglichkeit, die Schalen nicht zu verschwenden, sondern auch eine großartige Methode, um deinen Gerichten eine extra Portion Geschmack zu verleihen. Das selbstgemachte Pulver ist vielseitig einsetzbar und garantiert frei von künstlichen Zusatzstoffen. Probiere es aus und lass dich von seinem intensiven Aroma begeistern!

Nimm dir die Zeit, das Rezept auszuprobieren, und genieße die kulinarische Magie, die du mit deinem selbstgemachten Knoblauchpulver erschaffst. Deine Geschmacksnerven werden es dir danken!

Affiliatelinks/Werbelinks Gesundheitshinweis
 Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.
mrsfoodie.de 🌶
❗️Hinweis: Die in diesem Artikel erwähnten Informationen dienen nur zu Informationszwecken und sind keine Ersatz für medizinischen Rat. Wenn du gesundheitliche Bedenken hast, konsultiere bitte einen Arzt oder Ernährungsexperten.